Die letzten Beiträge


Alljährlich findet die Meisterfeier statt. In diesem Jahr war unser Club Gastgeber von diesem Anlass. Nach den nationalen Medaillenvergabe wurden die Athletinnen und Athleten, Trainer, Coaches und der Staff für Ihren Einsatz an der WM in Südafrika geehrt. 

 

Mit Andrea Joller und Robin Burch wurden zwei Stanser Athleten für die Seilzieherin, resp. für den Seilzieher des Jahres nominiert. Ihnen reichte es aber nicht. Gewonnen haben in diesem Jahr die Geschwister Carmen und Fabian Rölli vom SZC Ebersecken. Herzliche Gratulation.

 

Wir danken allen, welche zu dieser, sehr gelungenen Party beigetragen haben. 

 

Die Fotos findet ihr HIER


Saison neigt sich dem Ende

21.08.2018

Mit dem zweiten und letzten 680kg Meisterschaftsturnier, welches nächstes Wochenende stattfindet, endet die Saison 2018. 33 Turniere inkl. Schweizer Cup wurden bis Ende Saison ausgetragen. Bis auf eine Gewichtsklasse sind die Titelträger schon bekannt.  Sie heissen wie folgt:

U19: 1. Stans-Oberdorf, 2. Sins, 3. Mosnang  /  U23:  1. Stans-Oberdorf, 2. Luthern, 3. Sins  /  Damen 520kg: 1. Gonten, 2. Sins 1, 3. Sins 2                     Mix 580kg: 1. Sins, 2. Ebersecken, 3. Stans-Oberdorf  /   Herren 580kg: 1. Sins, 2. Stans-Oberdorf, 3. Mosnang  / 

640kg: 1. Engelberg, 2. Ebersecken, 3. Luthern  

 

Unsere Saison kann sich sehen lassen: Schweizermeister U19 und U23, Vize-Schweizermeister in der 580kg Klasse und ein 3. Platz im Mix 580kg

 

Am 2. September findet das Nati Abschlusstraining in Stans statt. Da wird noch der letzte Feinschliff rausgeholt. Einige Tage später heisst es dann "Hallo Südafrika". 


Weitere Podestplätze in der Saison

Die Saison läuft. Nach Sins und Appenzell, wo an weitere Podestplätze erkämpft werden konnten, stand Nottwil als Schauplatz der Meisterschaft. Die U19 sicherten sich schon den vierten Sieg dieser Meisterschaft und werden somit frühzeitig Schweizermeister. Herzlichen Gratulation. Stans-Oberdorf erkämpfte sich den 3. Tagesrang in der Mix bis 580kg. Diesen Rang belegen sie auch in der Meisterschaft. Sehr spannend ist die Ausgangslage in der 640kg Klasse. Engelberg sichert sich mit dem Sieg in Nottwil frühzeitig den Schweizermeistertitel. Um den Vizetitel sind noch Ebersecken, Luthern und Stans-Oberdorf im Rennen. Die Ausgangslage ist sehr spannend. Ebersecken, Engelberg, Waltenschwil-Kallern und Sevelen sind die letzten Austragungsorte der laufenden Meisterschaft. 


Meisterschaft läuft auf Hochtouren

Drei Austragungsorte in der Ostschweiz waren Schauplatz für hohen Seilziehsport. In Gonten AI wurden zwei Turniere ausgetragen. Bei den Damen und im Mix. Stans-Oberdorf startete im Mix. Da konnte man lediglich einen dritten Platz erziehen. Da es erst das erste Turnier in dieser Gewichtsklasse war, ist noch Luft nach oben. Leider besteht diese Saison keine Stanser Damen Mannschaft. Einige Athletinnen halten sich in anderen Clubs frisch. In Waldkirch SG fanden gleich Turniere in den Kategorien 580kg, U23 und U19 statt. An diesem Tag hatten die Stanser Athleten einen sehr guten Tag. Die erzogen sich einen Tagessieg und zwei 2te Plätze. Die U19 siegte bei ihrer Kategorie. So auch eine Woche später in Mosnang SG. Die 580kg Athleten aus Stans waren da auch wie letzte Woche gegen Sins im Final. So reichte auch an diesem Tag nicht, die Sinser 2x 4 Meter zu sich zu ziehen. Wiederum konnte der 2. Platz erzogen werden. 


CH-Cup in Stans

Zum 45igen Jubiläum organsierte der Nidwaldner Seilziehclub Stans-Oberdorf der Schweizer Cup. Zuvor am Freitag Abend standen aber zuerst die Plauschteams im Fokus des Festpublikums. 23 Teams in der Mix - und Herren Kategorie waren am Start.  Glücklicherweise hatte Petrus für die Stanser nur gutes im Sinn und lenkte das Wetter links und rechts vorbei. In der Mix Kategorie siegte Sarneraatal 1, gefolgt von Lochrüti & Co und Brisästirmer. In der Herren Kategorie standen die Alpstääschrenzer zuoberst auf dem Podest. Weiter waren Jogi`s Chummerbueme und Pfluegg 88 auf dem Podest. Faszinierend ist, dass die Teams, welche weit vorne waren doch von so weit her an unser Plauschturnier kamen und uns die Ehre gaben. 

Der Samstag stand im Zeichen des CH-Cup. 41 gemeldeten Teams kämpften um Ehre und Ruhm. Die Mix Kategorie konnte Sins für sich entscheiden. Die Damen aus Gonten siegten in ihrer Kategorie. Unsere Nachbarn aus Engelberg erkämpften sich zwei Titel. Die in der 640kg sowie in der 680kg Kategorie. Die verschiedene Teams von Stans-Oberdorf  standen mal sehr glücklich oder mal klar viermal im Final und siegten in den Gewichtsklassen U19, U23 und 580kg. 

Als eigentlichen Highlight stand noch das Schülerturnier am späteren Nachmittag an. 12 Teams in zwei Gewichtsklassen kämpften beherzt und mit viel Spass um die Punkte. Die Piranhas siegten in ihrer Kategorie vor Steibeck und Seilhüpfer. In der anderen, etwas schwereren Gewichtsklasse konnte Remix Boys vor Schnupf, Schnaps, Edelweiss - Preys und Crazy Girls das Turnier für sich entscheiden. 

 

Der ganze Seilziehclub Stans-Oberdorf bedankt sich bei allen Teilnehmern der drei Turnieren, bei allen Sponsoren, Helfern, Festbesucher,    den Landbesitzern Genossenkorporation Stans, Politische Gemeinde Stans, Schützengesellschaft Stans, FC, Stans, den Anwohnern rund um das Eichli Areal. 

 

Ohne euch könnte man nicht so ein Super Fest über die Bühne bringen.  Darum: Vielen Herzlichen Dank 


Saisonstart geglückt

Schon sind zwei Turnierwochenende Vergangenheit. An beiden Turnieren wurden um viele Punkte gekämpft. Nach zwei von fünf Meisterschaftsturnieren steht Stans-Oberdorf 1 in der U23 Kategorie mit 83 Punkten an erster Stelle. Sie werden verfolgt von Luthern (77 Pkt.) und Sins (71 Pkt.)  Stans-Oberdorf 2 belegt bis anhin der achte Rang. In Luthern wurde das erste 640kg Turnier ausgetragen. Da siegte Engelberg vor Ebersecken und Stans-Oberdorf. 

 

Nun werden einige Athleten vom Club am Wochenende nach  Belgien reisen, um am Int. Turnier von den Fam. Janssens teilzunehmen. 

 

Da wünschen wir Ihnen viel Glück

 

Am 18. und 19. Mai ist der Seilziehclub Stans-Oberdorf Gastgeber des Plauschturniers, Schweizer Cup`s und Schülerturniers im Eichli in Stans.

 

                                                                                                                                                                       Wir freuen uns auch euren Besuch


Skitag, Engelberg

 

 

 

Um die 20 Personen kamen der Einladung entgegen, um einen tollen, sonnigen Skitag in Engelberg zu geniessen. Die Anfahrt war individuell, sollten doch alle sich zum Mittagessen in dem Berggasthaus Jochpass einfinden. Zuvor wurde noch getourt, gefreestylt und skigefahren. Nach dem Essen gab`s für die einen noch einen Jass oder es wurden wieder die Ski`s unter die Füsse geklickt. Der Schlummi in der Aprés Skibar fehlte auch nicht. 


Frauen-Nati war im Fernsehen bei "SRF1 Landfrauenküche"zu sehen

Unsere Frauen-Nati durfte sich am Samstag in der Finalsendung der Landfrauenküche im SRF1 mit Nik Hartmann von den Landfrauen bekochen lassen. Es freut uns sehr, dass die Frauen-Nati und somit auch der Seilziehsport sich im Schweizer Fernsehen wiederum präsentieren durfte. Im untenstehenden Beitrag seht ihr die Seilzieherinnen an der Europameisterschaft in Southport England, im Training sowie anschliessend im Fernsehstudio.

 

Ab 48:05 kommt der Auftritt der Athletinnen: 

Hier findet ihr den Beitrag

Meisterfeier 2017 in Zell

Gestern fand in Zell die alljährliche Meisterfeier statt. An diesem Anlass für ihre nationale & internationale Erfolge geehrt.
Der Höhepunkt dieses Abends ist jeweils die Wahl zum Seilzieher und zur Seilzieherin des Jahres. Wieder hat es zur Nomination von einer Stanser Athletin gereicht. Zwar wurde Michèle Odermatt nominiert. Gereicht hat es leider aber nicht ganz zum Sieg. Die Nachfolgerin von Fränzi Zumbühl wurde ihre Clubkameradin Melanie Villiger. Bei den Herren machte Lukas Vogel aus Ebersecken Clubkamerad vom abtretenden Seilzieher des Jahres 2016 Christoph Rölli das Rennen. Herzliche Gratulation!
Vielen Dank an den Seilziehclub Luthern, der diese schöne Feier organisiert hatte! 

  

                                                                                                                4.11.17

 

 

Schweizer dominieren in England - wir sind stolz!

Nach dem erfolgreichen Openturnier vom Donnerstag und Freitag haben die Schweizer Athleten auch an der Europameisterschaft der Nationalmannschaften sowie Weltmeisterschaften der Junioren und U23 Teams unbeschreibliche Resultate erzielt. Southport in England wird uns mit grosser Freude und erfüllt mit Stolz ewig in Erinnerung bleiben. Wir ziehen den Hut vor den Leistungen der Athleten, Betreuer und allen Involvierten die hart auf diesen Erfolg hin gearbeitet haben! Hier die 6 Gold-, 1 Silber- und 2 Bronzemedaillen im Überblick:

Herren 680 kg
1. Netherlands
2. Switzerland
3. Ireland
4. Sweden

Damen U23 500 kg
1. Switzerland
2. Chinese Taipei
3. Sweden
4. Germany

Herren U23 600 kg
1. Switzerland
2. Germany
3. South Africa
4. Chinese Taipei

Damen 520 kg
1. Sweden
2. Scotland
3. Switzerland
4. England

Herren 560 kg
1. Switzerland
2. Basque Country
3. Northern Ireland
4. England


Junioren U19 560 kg
1. Switzerland
2. South Africa
3. Chinese Taipei
4. Netherlands

Mix 600 kg
1. England
2. Sweden
3. Switzerland
4. Netherlands

Damen 560 kg
1. Switzerland
2. Sweden
3. Netherlands
4. Basque Country

Herren 640 kg
1. Switzerland
2. Netherlands
3. Sweden
4. Basque Country



Junge Schweizer triumphieren am GENSB in Belgien!

  

Am 26. August 2017 hat das alljährliche internationale GENSB-Turnier in Belgien stattgefunden. Nach dem letztjährigen Erfolg am Heimturnier in Stans konnten die jungen Schweizer und Schweizerinnen wiederum an den Erfolg anknüpfen und in Belgien im grossen Stil jubeln. Hier die Resultate:

1. Waldkirch 1 (Schweiz)  2. Stans-Oberdorf (Schweiz) 3. TTV Powerrangers (Belgien)
4. Sins (Schweiz) 5. TTV Heure (Holland) 6. Bekveld 1 (Holland)
7. Mosnang (Schweiz) 8. TZC Eschbachtal (Deutschland) 9. ttt t'Loggertje (Holland)
10. Ebersecken (Schweiz) 18. Appenzell (Schweiz) 27. Waldkirch 2 (Schweiz)

Begriffserklärung: "GENSB" steht für Germany, England, Netherlands, Switzerland und Belgien. Das Turnier wird abwechslungsweise in den erwähnten Ländern ausgetragen. Dies mit dem Ziel junge Athleten zwischen 12 und 19 Jahren aus verschiedenen Ländern zusammen zu bringen und Turniere auf internationalem Level auszutragen. Damit werden auch internationale Freundschaften und Verbindungen geknüpft und die Jugend wird so weiter in die Welt des Seilziehsports hinausgetragen und vom Virus gepackt!


CH-Cup in Sins

Von vier Finalteilnahmen konnten die Stanserinnen und Stanser zwei Cup Titel in Sins verteidigen.
Gleich mit drei Stanser Teams in der U23 am Start, konnte sich Stans-Oberdorf 1 sich den Titel erkämpfen. Auch in der 640kg Klasse konnte sich Stans-Oberdorf sich bis ins Finale ziehen. Konnten sich aber gegen unsere Nachbarn aus Engelberg nicht behaupten. Bei den Frauen wurde eine normale Vorrunde ausgetragen. Leider reichte es für sie nicht bis in den Final. Sins gewann in dieser Kategorie überraschend gegen Gonten. Die U19 gewann wie bei den Frauen der Gastgeber Sins. Bei den schwersten Gewichtsklasse bis 680kg gewannen wiederum die Obwaldner. Im Final bezwangen sie diesmal Ebersecken. Besser lief es den Stanser wieder in der 580kg Klasse. Beide Teams qualifizierten sich für den Halbfinal. Stans-Oberdorf 2 zeigten gegen WAKA zwei starke Kämpfe, reichte es zuletzt aber doch nicht für den Finaleinzug. Stans-Oberdorf 1 konnte sich souverän für den Finaleinzug qualifizieren. Liesen auch nichts mehr anbrennen und holten den 2. Sieg des Tages für die Nidwaldner. Auch im Final anzutreffen war Stans-Oberdorf in der Mixkategorie. Leider konnten sie Kraftreserven nicht mehr abgerufen werden und der Final gegen Ebersecken wurde verloren.
Der SZC Stans-Oberdorf dankt den Athletinnen und Athleten für den Einsatz und der Erfolgreichen Tag.

                                                                                                        Gewinner Cup 2017:   

U23: Stans-Oberdorf 1  /  580kg: Stans-Oberdorf 1  /  640kg: Engelberg  / 680kg: Engelberg  / Damen: Sins  / U19: Sins 1  / Mix: Ebersecken


World Games 2017 in Polen

SEILZIEHEN Pirmin Steinmann⋅ Die Schweiz war an den World Games im polnischen Breslau, den Spielen der nichtolympischen Sportarten, in drei Kategorien im Einsatz. Brilliert hat sie in der Gewichtsklasse 700 kg.

Beim Marsowe Field neben dem Olympiastadion waren in der Kategorie 700 kg sechs Mannschaften am Start. Beim ersten Kampf kam es zum Duell mit Schweden, das bei der WM im letzten Jahr in Malmö den vierten Platz errang. Die Schweiz mit acht Ebers­eckern (Vinzenz Arnold, Peter Erni, Erich und Peter Joller, Stefan Krause, Christoph, Fabian und Philipp Rölli sowie Coach Beat Steinmann) löste diese schwierige Aufgabe souverän und verliess den Platz mit der vollen Punktzahl.

Auf dem harten Boden war ein gutes Pull erforderlich, wollte man nicht gleich beim Start unter Druck geraten. Nachdem Belgien, Deutschland und Grossbritannien besiegt wurden, kam es zum Abschluss der Vorrunde zum Fight der bis dahin führenden Teams Holland und Schweiz. Die Eidgenossen zeigten ihre grosse Klasse und gewannen das Duell. Jetzt waren die Schweizer auf dem Weg in den Final nicht mehr zu bremsen, und sie besiegten Belgien nach zwei kurzen Zügen souverän. Im Final gegen Holland holten sich die Schweizer souverän die Goldmedaille. Mit dieser starken Leistung sicherten sich die Eidgenossen wieder zum ersten Mal seit 24 Jahren den Sieg in der schwersten Gewichtsklasse. Die Ebersecker vertraten die Schweizer Farben auch in der Kategorie bis 640 kg – neu mit Lukas Vogel. Da die Schweiz im letzten Jahr an der WM in Malmö Gold gewonnen hatte, startete sie als grosse Favoritin. Die Qualifikation für den Final schafften sie auch problemlos. Im Duell um den Tagessieg holte sich die Schweiz gegen Grossbritannien im ersten Zug den Punkt. Nach dem Seitenwechsel konnten nicht genügend Kräfte freigesetzt werden, so siegten schliesslich die Mannen von der Insel. «Unsere Athleten haben ein grossartiges Turnier gezeigt, eine Gold und eine Silbermedaille gewonnen, das ist sensationell», sagt Beat Steinmann, der Coach der erfolgreichen Schweizer.

 

Enttäuschung bei den Damen 

Der Frauenwettkampf in der Gewichtsklasse 540 kg Indoor fand in einer Multifunktions­halle statt. Beim Indoor Seilziehen ist speziell, dass auf einer Gummimatte gezogen wird. Die Schweiz wurde durch Claudia Arnold, Jessica Beerli, Cornelia Brändle, Cornelia Hess, Andrea Joller, ­Petra Käslin, Melanie Kiser, Michele Odermatt, Brigitte Ziegler, Erika Zumbühl sowie Coach Peter Odermatt vom SZC Stans-Oberdorf vertreten. Die Erwartungen konnten die Nidwaldnerinnen nicht erfüllen. Nach Niederlagen gegen Holland, Südafrika, China und Taiwan besiegten sie zum Abschluss der Vorrunde Irland. «Die Enttäuschung über den fünften Rang ist trotzdem riesig, wollten wir doch nach dem vierten Platz vor vier Jahren in Kolumbien eine Medaille gewinnen», sagte Peter Odermatt nach dem Turnier.